Spange 1 | brooch 1     Silber

silver

ø 14 cm, h 2 cm ¦ 2006

Spange | brooch     Schmuck der Lindhorster Festtagstracht,

Niedersachsen, um 1920

Spange 2 | brooch 2     Gold

gold

ø 14,5 cm, h 2 cm ¦ 2007

Spange 3 | brooch 3     Eisen, Silber, Süßwasserzuchtperlen

iron, silver, freshwater pearls

ø 15 cm, h 2 cm ¦ 2007

Spange 4 | brooch 4     Silber

silver

ø 15,5 cm, h 3 cm ¦ 2007

Spange 5 | brooch 5     Silber, Niello

silver, niello

ø 15 cm, h 2 cm ¦ 2008

Spange 6 | brooch 6     Silber

silver

ø 16 cm, h 2,5 cm ¦ 2008

Spange 7 | brooch 7     Silber

silver

16 × 10 × 2,5 cm ¦ 2008

Im Besitz meiner Familie befindet sich eine große Brosche, die sogenannte Spange,

die Teil der bäuerlichen Festtagstracht im südlichen Niedersachsen ist. Sie geh&örte

meiner Großmutter, die ihr Leben lang Tracht getragen hat.

 

Dieses Schmuckstück ist Ausgangspunkt für die folgenden Broschen. Es erzählt von

bäuerlichem Leben und Kultur jener Zeit. Ein Mädchen im jugendlichen Alter erhielt

die regional typische Ausstattung, Kleidung und Schmuck, die es als Erwachsene aus

wies und zu festlichen, zeremoniellen Anlässen angelegt wurde. Dazu wurde die

Brosche, eher ein Brustschild, mit den Initialen der jungen Frau angefertigt.

 

Ich habe mich gefragt, wie so ein Schmuckstück heute aussehen könnte, zwei

Generationen später, an einem anderen Ort. Ich wollte die Brosche ihrem

heimatversunkenen Ursprung entnehmen und neu beleben, sie aktualisieren und

in andere Zusammenhänge setzen. Es ist ein Versuch, diese Tradition unter

veränderten Vorzeichen fortzuführen.

 

Amongst the possessions of my family there is a big brooch called ›die Spange‹.

It was once part of the rural festivity dress of Southern Lower Saxony. My grandmother

wore traditional dress all her life, and it was her brooch.

 

This brooch was the starting point of my work. It tells of the farmers' lives and

culture of the period. When my grandmother was young, each girl got her own typical

regional dowry, dress and jewellery with which she could demonstrate that she was

now an adult and which she wore on festive days and at ceremonious occasions.

The brooch, rather a breast-plate, was especially made and had the initials of the

young woman on it.

 

I have asked myself what such a piece of jewelry could look like today, in another

place, and two generations later. I wanted to remove the brooch from its original

place and bring it to life, giving it new relevance and a different context.

The subject is an examination of tradition and homeland, of my origins. It is

an attempt at continuing this tradition in new circumstances.

 

 

 

Built with Berta.me